In diesem Jahr war alles anders. Wegen der Bauarbeiten konnte das Sommerfest 2016 nicht, wie gewohnt, auf dem Parkplatz vor dem Haus stattfinden. Also fand das Fest im Garten statt.  Da dieser für so viele Besucher aber viel zu klein ist, wurden die Tore weit geöffnet und die angrenzende Wiese ebenfalls zum Festgelände erklärt. Erstmals feierten die Bewohner und deren Angehörige gemeinsam mit den Gästen des „Cafés Vergiss mein nicht“ vom DRK. Und auch das Programm war völlig neu aufgestellt. Die Trommelgruppe der HPF in Willstätt eröffnete das Fest lautstark und mit schönen Rhythmen. Anschließend führten die Kinder der Klasse 2a das Fliegerlied vor. Höhepunkt war dann die Vorstellung des  Zirkus Frankordia, der am Pfarrgarten Station machte. Die Zirkusleute hatten auch gleich noch ihren Streichelzoo mitgebracht. Clownin Adele Spätzle mischte sich unter das zahlreiche Publikum. für unterhaltsame Musik bis zum Feierabend sorgte schließlich Paul Frömbgen mit seiner Drehorgel. Natürlich war auch mit Kaffee, Kuchen, Grillwürsten und Flammenkuchen für das leibliche Wohl gesorgt. Insgesamt hat sich das neue Konzept bewährt. Ein wunderschönes Fest für jung und alt ging viel zu schnell zu Ende.